Berlin Berlin
Dienstag, den 08. März 2011 um 08:04 Uhr

 

Ein langes Wochenende in Berlin, schön dachte ich mir. Neben dem ganze Shopping mit meiner Frau war auch etwas Spaßprogramm für mich geplant. "Tollkühne junge Männer auf lauten motorbetriebenen Zweirädern", auf Neudeutsch: night of the jumps. Aber wer konnte ahnen, dass genau an diesem Wochenende auch die Berliner Farhrradschau stattfinden würde :)

 

Also nichts wie hin...
Die alte Industriehalle in Berlin-Kreuzberg schien perfekt für solch eine Veranstaltung.

 

Erster Stop am GRACE Stand, die sehr eng bei der Entwicklung ihres E-Bikes mit Nicolai zusammenarbeiten, was man eindeutig an den Schweißnähten und Frästeilen sehen kann.

 

Leider etwas runtergekommen, aber dennoch ein Meilenstein bei der Entwicklung der Getriebebikes: Nicolai Nucleon ST

 

In der Nachbarhalle konnte man dann aktiv werden.

 

Auf der Fahrradschau gab es größtenteils Singlespeeder, Fixies und Stadträder zu begutachten. Einige kleine Rahmenbauer zeigten Ihre klassischen Stahlrahmen, so wie. z.B. Veidt Rahmenbau aus Marburg oder Seven präsentierte in Berlin seine neue Schöpfung.

 

E-Bike von Conway, bei German Answer aus Wölfersheim entwickelt. Angeblich unter 20 Kilo.

 

Sehr schönes Dailybread mit Lenkerendschalthebel für Shimano Alfine Nabe.


Edles Bernds Klappbike, alleine die verbauten Tune Teile kosten ein Vermögen.

 

Und zum Schluß noch die Klassik Fraktion.

 

Fazit: Eine wirklich gelungene Fahrradschau! Es gab Alles rund ums Fahrrad zu sehen, was man in und um Berlin damit machen kann.

 
Winterzeit, Bastelzeit
Mittwoch, den 23. Februar 2011 um 08:14 Uhr

Nachdem nun endlich das Frühjahr langsam beginnt, wird es Zeit die Bastelprojekte aus dem Winter zu präsentieren. Bei meinem Nicolai Nucleon TFR Hauptrahmen wurden die Zuganschläge geändert, so dass die hässliche Schaltbox am Unterrohr nun endlich verschwunden ist. Leider verstehe ich nicht wieso auch bei aktuellen Nucleon Modellen immer noch dieser "Plastikkasten" verwendet wird. Das es auch anderster geht zeigte Kalle doch bereits beim Nucleon EVO.  Bei diesem Umbau bekam auch der Rahmen neuen Glanz: Chromat Pulverbeschichtung (Danke an Herrn H.).
Das ION ST wurde für die kommende Saison komplett gewartet, wenn man das bei Nicolai so nennen kann, denn die Lager halten wie gewohnt ohne Probleme. Ich bin im Gedanken bei Kollegen, die bei ihren Taiwan/Amykisten mindestens jede Saison einmal alle Lager wechseln müssen. Dann sind jedoch auch meistens die Lagersitze ausgeschlagen ;-)
Das ION kommt nun auf stolze 16,67kg, ohne jedoch die Stabilität aus den Augen verloren zu haben, denn ich bin ja mit knapp 85kg auch kein Leichtgewicht.

Danke auch an Bernd Hallmann von "U-38 Büro für Grafik" für das neue Logo. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>